SonnenblumeIn der Offenen Behindertenhilfe gab es gleich im ersten Halbjahr große Highlights für die Ehrenamtlichen Mitarbeiter. Im April startete die Diakoniefreizeit für Menschen mit Behinderung. Für eine gelungene Freizeit haben Herr Kwak und Ehrenamtliche Mitarbeiter lange Vorarbeit geleistet. Sie erarbeiteten unter anderem die Inhalte der Urlaubswoche, die An- und Abreise, die Buchung der Fahrzeuge und den Zimmerplan. Dank der guten Vorbereitung und Organisation konnte eine gelungene Freizeit für Behinderte Menschen in Rothenburg stattfinden. Der Martinshof bot mit barrierefrei eingerichteten Zimmern, Vollverpflegung und zuvorkommenden Mitarbeitern die besten Voraussetzungen. Neben den Ausflügen in den Fürst Pückler Park und den Findlingspark Nochten, wurde viel gespielt und auch das hauseigene Schwimmbad genutzt. Höhepunkte des Ausfluges waren der Besuch einer Theateraufführung und die spontane Teilnahme an einer Disko in der Wohnstätte des Martinshofes. Mit vielen Erlebnissen und Andenken wurden die Teilnehmer wieder persönlich nach Hause gebracht.

Das Projekt wurde durch tatkräftige Ehrenamtliche, sowie finanziell durch die Aktion Mensch gefördert. Wir sind der Überzeugung, dass die Durchführung solcher Projekte auch in Zukunft einen wesentlichen Baustein in der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für Menschen mit Behinderungen darstellen wird.

Ein weiteres Highlight fand im Mai statt. 20 Teilnehmer folgten der Einladung einer langjährigen ehrenamtlichen Mitarbeiterin der Diakonie Pirna. Es ging mit der Neustädter/Sebnitzer Gruppe der Offenen Behindertenhilfe nach Wehrsdorf. Bei dem Ausflug wurde die evangelische Kirche besucht, danach spazierte die Gruppe durch den Wald und konnte die schöne Aussicht über den Ort genießen. Anschließend gab es einen Mittagsimbiss, bei dem alle mit einem Eis überrascht wurden.

Wer Lust hat sich der Gruppe anzuschließen oder diese gern mit unterstützen möchte kann sich bei der Freiwilligenzentrale oder Herrn Kwak unter 03529/5290038 melden.